Sobald wir über die Absage oder Verlegung einer Veranstaltung durch den Veranstalter informiert werden, beginnt ein mehrstufiger Rückabwicklungsprozess.

 

Zunächst erfolgt die Klärung der konkreten Rückabwicklungsmodalitäten (z.B. Wird es einen Ersatztermin geben? Übernimmt ADticket oder der Veranstalter die Rückabwicklung? Usw.). Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Prozess einige Wochen dauern kann.

 

Im Falle einer Absage und Rückabwicklung durch ADticket müssen außerdem die zu erstattenden Geldbeträge des jeweiligen Veranstalters an uns übermittelt werden. Erst dann kann eine Auszahlung an Sie vorgenommen werden. 

 

Wir informieren Sie ausführlich über den genauen Ablauf der Rückabwicklung per E-Mail, sobald alle Details geklärt sind. 

 

Haben Sie beim Ticketkauf keine oder nur unvollständige Kontaktdaten angegeben, kontaktieren Sie bitte Ihre Vorverkaufsstelle, nachdem Sie z. B. auf der Website des Veranstalters oder durch die öffentlichen Medien von der Absage oder Verschiebung erfahren haben. 

 

Wir bitten Sie, auch Ihren Spam Ordner von Zeit zu Zeit zu überprüfen. Ab und zu verirrt sich eine E-Mail zur ausstehenden Rückabwicklung in diesen Ordner.

 

Bitte beachten Sie: Wir treten im Rahmen Ihrer Ticketkäufe als Vermittler zwischen Ihnen und dem jeweiligen Veranstalter auf und handeln in dessen Auftrag. Wir können daher die Entscheidung, wie eine Veranstaltung rückabgewickelt wird, nicht treffen.